Banner_e.jpg
Bei der Snorra Edda (auch Prosa Edda oder Jüngere Edda) genannt, handelt es sich um eine Kompilation altnordischer Mythen sowie ein poetologisches Handbuch für die Skalden. Verfasst wurde sie gegen 1220 von dem Isländer Snorri Sturluson, ist heute jedoch nur noch in späteren Abschriften erhalten.
Wie es im Skáldskaparmál heißt, sollten die Aufzeichnungen dazu dienen, „sich den Wortschatz mit alten Namen anzueignen.“ und sein Wissen zu mehren. Das Snorri sein Werk aber zum Zwecke der ‚Unterhaltung’ sah, wird explizit deutlich gemacht.

Snorra Edda

Snorra-Edda.jpg